Deutsch | English
AGB
Impressum
Kontakt
Datenschutz
TischwäscheBettwäscheFrottierDeckenGeschenke Hochzeit Referenzen Pflege Sonderanfertigungen Lieferzeiten Warenkorb

Referenzen

Auszug aus unserem Heftchen aus dem Jahre 1975, in dem eine Auswahl der uns zugehenden Anerkennungen dokumentiert wurde.

"Zu der Austattung meiner Tochter möchte ich noch etwas nachbestellen und bitte zu liefern...
Vielleicht interessiert es Sie, wie gute Erfahrung wir mit Ihrer Firma gemacht haben. So haben wir unsere Ausstattungen schon in der 4. Generation von Ihnen bezogen und noch etwa 90 Jahre alte Tischwäsche in Gebrauch, die die Flucht aus dem Osten überstanden hat."
Freiburg, 20.07.1964 (Frau Herta Freifrau von Hammerstein)

"Heute möchte ich Ihnen den Eingang Ihrer Pakete bestätigen. Alles stimmte. Ich muß Ihrer Firma alle Achtung aussprechen. Der Lieferungstermin wurde genauestens eingehalten und alle Wäsche exakt ausgeführt. Es ist bei der gesamten Aussteuerbeschaffung die erste Firma, die so pünktlich alles ausliefert! Nochmals besten Dank."
Bischofsheim/Rhön, 04.07.1961 (Prinzessin zur Lippe)

„Euer Wohlgeboren sage ich meinen verbindlichsten Dank für die freundliche Aufmerksamkeit, die Sie mir durch die Übersendung der schönen Gedecke erwiesen haben.
Ich habe von jeher eine Vorliebe für Tafelsilber und für „Bielefelder Tischleinen“ gehabt; die erstere ist verschwunden, seit ich dem öffentlichen Leben nicht mehr angehöre, aber letztere besteht fort und ich bin Ihnen von Herzen dankbar für die Freude, die Sie meiner Liebhaberei durch Ihre liebenswürdige Gabe und deren vorzügliche Weberei gemacht haben.“
Friedrichsruh, 18.März 1895 (von Bismarck)

„Der Damast ist gut angekommen und mir gefallen die Gedecke sehr gut, das Wappen ist deutlich und gut geworden.“
Mühlhausen i. Elsaß, 1913 (Frau v. Batocki geb. Kullack-Ublick)

„Ich habe mich soeben noch einmal von der Richtigkeit der von Euer Wohlgeboren gelieferten Aussteuer überzeugt und kann nur immer wieder mit Dank die schöne, geschmackvolle Ausführung betonen.“
Berlin, 1913 (Frau Gräfin Waldersee)

„Ich spreche Ihnen meine volle Zufriedenheit mit der ganzen Ausstattung aus, die mich sowohl in der Ausführung, als auch durch die pünktliche und sorgfältige Lieferung durchaus befriedigt.“
Stettin (Schloß), den 1.April 1913 (Exzellenz von Waldow)

„Dieses Jahr feiere ich meinen 40. Hochzeitstag. Anfang Oktober, und ehe ich zu meinen Kindern reiste, machte ich meinen Wäscheschrank in Ordnung. Alles, was liegt ist 1886 von Ihnen gekauft von meiner Mutter, Baronin von Kessel auf Haake, und erneuert habe ich von all den Bettbezügen bloß 2 Laken und 3 Steppdeckenbezüge, sonst nichts, die Wappenwäsche ist ohne Stopfen. Ich wollte Ihnen das Schreiben, weiß ich, daß Sie sich freuen, daß eine alte Kundin so zufrieden ist und Ihre Wäsche so ausgezeichnet gehalten hat, 40 Jahre in einem großen Haushalt mit 5 Kindern, das ist doch zu loben. Möchten Sie weiter immer den Dank empfangen, wie hier von Ihrer alten, dankbaren Kundin.“
Schloß Schlegel, Krs. Neurode, 29.9.1926 (Margarethe Gräfin Pilat, geb. v. Kessel)

„Es macht mir Freude, der Firma zu erzählen, daß ich noch Tisch-und Bettwäsche besitze, die tadellos erhalten ist, obleich sie vor nunmehr 47 Jahren (1890-91) bei Ihnen als meine Aussteuer gefertigt wurde.“
Lodersleben, 17.9.1938 (Gräfin von der Schulenburg)

„Bestätige Ihnen mit bestem Dank den Erhalt der beiden großen Tischtücher und freue mich, Ihnen sagen zu können, daß ich sowohl mit der Qualität als auch mit der Ausführung ganz außerordentlich zufrieden bin! Die Sachen sind wirklich sehr schön geworden. Das gleiche kann ich Ihnen auch über die Servietten der Altgräfin sagen.“
Schloß Alfter b. Bonn, 25.5.1933 (Fürstin zu Salm-Reifferscheidt)

„1907 bekam ich meine ganze Ausstattung, Herrenwäsche, Wappen-Tischtücher, etc. von Ihnen. Ich bin nach 27 Jahren noch sehr zufrieden und stolz auf meine schöne Wäsche.“
Bärnichen b. Oderan, 18.9.1934 (Frau Maria von Minckwitz, geb. Gräfin Hohental)

„Vielleicht wird es Sie interessieren, daß ich im Jahre 1900 den größten Teil meiner Aussteuer an Tischwäsche, Wappengedecken, Damast-Handtücher usw. von Ihnen bezogen habe. Alles befindet sich noch in tadellosem Zustand!“
Stöckach b. Hofheim, 13.6.1935 (Frau Freifrau von Grunelius, geb. Gräfin v. Bernstorff)

„Gestern hatte ich die Freude, Ihre Wappentischtücher und Servietten mit dem Veltheimischen Wappen für die Aussteuer meiner zu erhalten. Ausführung und Qualität sind ganz wunderschön und ganz in der alten Art, so daß Ihre Tafeltücher wirklich der Stolz jeder Hausfrau sein werden.“
Schloß Putbus, Rügen, 1.3.1938 (Herrin zu Putbus)

„ Alles, was ich von Ihnen bekommen habe, ist so außerordentlich sorgfältig, schön und aus allerbestem Material hergestellt, daß es eine immer neue Freude ist,die Sachen zu gebrauchen.“
Bad Wiessee, Robognerhof, 12.11.1955 (Frau Eva Rieppel)

„ Meine Frau hat sich über die ausgezeichnete Ausführung und die gute Qualität der Wäsche sehr gefreut. Falls eine meiner Töchter heiratet, werde ich die Wäscheaussteuer für sie auch bei Ihnen bestellen.“
Göttingen, 10.2.1958 (Direktor Prof. Dr. med. Hellner)

„ Ich freue mich sehr über Ihre gleichbleibend guten Qualitäten, welche ich bereits von meiner Großmutter her kenne, und an denen sich jetzt auch meine Tochter erfreut.“
Neustadt/Weinstr., 28.2.1965 (Frau Marx von Frankenberg)

„ Das erstklassige Renommée Ihrer Frima für Güte des Materials und Korrektheit der Ausführung war mir von Kindheit her vertraut.“
Eyrichshof üb. Bamberg, 27.1.1971 (Frau Freda Freifrau von Rotenhan)